Besuch aus Bremen, die erste!

Wir hatten in den letzten Wochen einige gute Freunde aus Bremen zu Besuch – hier kommen nun endlich auch die ersten Fotos dazu! Den Anfang haben Dirk, Jörn und Yvonne gemacht, die ab dem 5. November etwas über eine Woche hier waren. Im Anschluss an ihre Zeit in Toronto sind wir dann zusammen weiter nach New York gefahren, wozu es aber noch einen gesonderten Eintrag geben wird.

Hier also die Toronto-Fotos. Wir sind unter anderem viel durch die Stadt gelaufen und haben Sightseeing gemacht, waren – natürlich! – wieder in der Steam Whistle Brauerei, sind in den Genuss eines kostenlosen Ausblicks auf die Stadt gekommen (und haben damit die 36 $ Eintritt für den CN Tower gespart), konnten uns im St. Lawrence Markt ordentlich den Bauch vollhauen und haben es wieder mittwochs umsonst in die AGO geschafft. Am Wochenende vor der Abfahrt nach New York hatte dann Dirk Geburtstag, was wir natürlich ordentlich gefeiert haben. :) Davon hab ich aber bedauerlicherweise keine Fotos gemacht, was im Nachhinein sehr schade ist. Jörn hatte nämlich eine gute Kamera dabei und damit vieles festgehalten – aber die Kamera ist auf dem Rückweg nach Deutschland leider abhandengekommen. Daher müsst ihr mir einfach glauben, dass es einer von vielen ziemlich coolen Abenden war!

Leider war das Wetter durchgängig trüb, weshalb auch die Fotos in etwas monochromem Novembergrau daherkommen. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir eine großartige Zeit mit den drei hier hatten. :)

DSC_7377  DSC_7379  DSC_7382

Vor der Steam Whistle Brauerei (Fotos unten): Posieren mit einer Lok aus dem Eisenbahnmuseum, das in dem gleichen Roundhouse untergebracht ist wie die Brauerei und mit einigen der brauereieigenen Autos.

Danach kommen zwei Fotos von einer ziemlich ramponierten Hochstraße mitten in Downtown. Bei dem Ungetüm handelt es sich um den „Gardiner Express Way“, die Hauptverkehrsader für jeglichen Verkehr von und nach Downtown Toronto. Er wurde in den 1950ern und 60ern gebaut – allerdings haben die Bauherren damals nicht bedacht, dass die Konstruktion im Winter jede Menge Streusalz aushalten muss und sie dementsprechend auch nicht dafür konstruiert. Das Salz hat daher in den folgenden Jahrzehnten zur Korrosion und Ausdehnung des Stahlgerüsts geführt, wodurch wiederum regelmäßig große Betonteile aus der Hochstraße rausgefallen sind. Inzwischen gibt die Stadt jährlich mehrere Millionen für die Reparatur aus – wenn man sich das so anschaut, sind die aber auch nur notdürftig. Die Straßen in Toronto sind generell völlig überlastet, da die Stadt in so kurzer Zeit extrem stark gewachsen ist, aber das Verkehrsnetz nicht angepasst wurde. Wenn also der Gardiner wegen Regen, Schnee oder starkem Wind geschlossen wird (was wegen der vorhandenen Mängel ziemlich regelmäßig passiert), bricht der Verkehr völlig zusammen. Uns ist es schon zweimal mit Mietwagen passiert, dass wir uns wegen einer Vollsperrung des Gardiner auf kleinen Nebenstraßen im Schritttempo aus der Stadt rausbewegt haben. Da kommt Freude auf.

Soweit dazu. Ich wollte zur Abwechslung mal ein paar Fakten einbringen. 😉

DSC_7392  DSC_7396  DSC_7400DSC_7401   DSC_7409DSC_7409a   DSC_7415
DSC_7416  DSC_7418  DSC_7421

Den Eintritt für den CN Tower wollten wir, wie gesagt, alle nicht wirklich ausgeben. Yvonne hatte aber die geniale Idee, stattdessen einfach in ein Restaurant auf einem anderen Hochhaus zu fahren. Das war zwar preislich völlig außerhalb unserer Liga, aber der nette Kellner hat uns trotzdem gucken lassen. Waren schließlich auch kaum Gäste da, die es hätte stören können – bei dem Wetter auch kein Wunder. Die Aussicht bestätigt übrigens, was man aus der Fußgängerperspektive auch schon vermutet: eine hübsche Stadt ist Toronto ganz sicher nicht.
DSC_7435   DSC_7438DSC_7440   DSC_7443

Leckereien aus dem St. Lawrence Markt (v.l.n.r.): Peameal Bacon Sandwich, vegetarisches Sandwich und Knish (jüdisches Gebäck).

DSC_7455  DSC_7457  DSC_7460DSC_7465   DSC_7470

Mittwochabend waren wir in der AGO (Art Gallery of Ontario):
DSC_7478  DSC_7479  DSC_7487
DSC_7505  DSC_7509  DSC_7514
DSC_7530  DSC_7540  DSC_7541

…und rumgelatscht sind wir auch, bei noch erstaunlich blätterlastigen Bäumen:
DSC_7558   DSC_7561
DSC_7568   DSC_7569

Schön war’s – bis bald in Bremen!

 

2 Responses to Besuch aus Bremen, die erste!